Kredit für Ausländer: Können Ausländer in Deutschland Kredite erhalten?

Kreditsuchender beim Beantragen eines Kredits für Ausländer
Auch Ausländer erhalten in Deutschland Kredit!

Du besitzt keinen deutschen Pass, möchtest aber in Deutschland als Ausländer einen Kredit aufnehmen? Du fragst dich, ob dies überhaupt möglich ist? Natürlich ist das möglich! Banken und gewerbliche Kreditinstitute in Deutschland müssen den Gleichbehandlungsgrundsatz wahren und dürfen eben nicht zwischen deutschen und ausländischen Kreditsuchenden differenzieren.

Vor allem bei Bürgern aus anderen EU-Staaten gilt ein absolutes Diskriminierungsverbot. Nur wenn dein Aufenthaltsstatus unklar ist, könnte dies von einer deutschen Bank oder einem gewerbsmäßigen Kreditinstitut als Argument gegen die Bewilligung eines Kredits für Ausländer verwendet werden, zumal du ja unter Umständen bereits außer Landes sein könntest, bevor die Raten des aufgenommenen Kredits von dir getilgt worden sind.

In Deutschland einen Kredit als Ausländer zu erhalten, ist im Prinzip genauso leicht (oder schwer) wie als Deutscher. Denn die Voraussetzungen sind sehr ähnlich. Das Team von KREDIT 123 erklärt dir in diesem Beitrag, wie du als Ausländer in Deutschland Kredit aufnehmen kannst und was du hierbei unbedingt beachten solltest!

Kredit für Ausländer von einer deutschen Bank

Wer als Ausländer einen günstigen Kredit benötigt, wendet sich in aller Regel erst einmal an Banken oder gewerbliche Kreditinstitute. Für die Beantragung eines Kredits für Ausländer bei einer deutschen Bank wird u.a. folgendes verlangt:

  1. Vollständiger Identitätsnachweis
    Der Identitätsnachweis erfolgt in der Regel durch die Vorlage eines Reisepasses.
  2. Offizieller Wohnsitz in Deutschland
    Da im Reisepass der offizielle Wohnsitz nicht angegeben ist, ist hier die Vorlage einer Meldebescheinigung zur Klärung des offiziellen Wohnsitzes zu leisten.
  3. Aufenthaltsgenehmigung
    Die Laufzeit eines Kredites orientiert sich in aller Regel an der Gültigkeit der Aufenthaltsgenehmigung. Sollte es allerdings gute Gründe geben, die für die Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung sprechen, kann der Kredit für Ausländer auch eine längere Laufzeit haben als die Gültigkeit der derzeitigen Aufenthaltsgenehmigung.
  4. Arbeitserlaubnis
    Oft wird auch die Vorlage einer Arbeitserlaubnis von deutschen Banken und Kreditinstituten verlangt!
  5. Einkommensnachweis
    Wie bei deutschen Antragstellern müssen auch Ausländer Einkommensnachweise erbringen. Dies geschieht durch Arbeitsverträge oder eben Gehaltsnachweise.

Prüfung der Kreditfähigkeit und Kreditwürdigkeit

Vor der Beantragung eines Kredits für Ausländer ist es empfehlenswert, sich mit den Prüfungsverfahren von deutschen Banken und Kreditinstituten auseinandergesetzt zu haben.

Prüfung der Einkommenssituation

Ausländer, die kein regelmäßiges Einkommen nachweisen können, haben sehr schlechte Karten, bei einer deutschen Bank einen Kredit für Ausländer zu erhalten. Die Kreditwürdigkeitsprüfung deutscher Banken und Kreditinstitute sieht nämlich vor, dass die Einkommenssituation durchleuchtet werden muss, um die Kreditfähigkeit des Antragstellers bestimmen zu können. Nur wenn ein ausreichend hohes Einkommen nachgewiesen werden kann, stehen die Chancen gut, dass ein Kredit für Ausländer mit fairen Konditionen gewährt wird.

SCHUFA-Abfrage

Weiterhin tätigen deutsche Banken und Kreditinstitute eine SCHUFA-Abfrage, um mehr Informationen zur Bonität des Antragstellers zu erhalten. Bei ausländischen Kreditsuchenden kann es allerdings das Problem geben, dass es noch keinen aussagekräftigen SCHUFA-Score zum entsprechenden Antragsteller gibt. Sollte ein kreditsuchender Ausländer beispielsweise aus beruflichen Gründen erst kürzlich nach Deutschland gezogen und erst vor Kurzem ein deutsches Bankkonto eröffnet haben, hat die SCHUFA als Wirtschaftsauskunftei noch keine oder nur wenig Daten zu dieser Person. Im Zweifel wird eine deutsche Bank dann eher „Nein!“ zum Kredit für Ausländer sagen, auch wenn der Ausländer eigentlich über eine gute Bonität verfügt.

Personelle Sicherheiten

Auch werden personelle Sicherheiten von deutschen Banken und Kreditinstituten geprüft. Hierzu gehören Bürgschaften oder auch weitere Kreditnehmer, die einspringen, wenn der ausländische Kreditnehmer nicht mehr in der Lage ist, die Raten des Kredits zurückzuzahlen. Personelle Sicherheiten sind ein probates Mittel, um im Zweifel doch noch einen Kredit für Ausländer bewilligt zu bekommen. Außerdem helfen sie dabei, die Konditionen des Kredits signifikant zu verbessern.

Sachsicherheiten

Sachsicherheiten werden selbstverständlich auch geprüft. Hierzu gehören beispielsweise Immobilien, Wertpapiere und andere Vermögenswerte. Das Problem dieser Sachsicherheiten ist, dass diese bei Ausländern meist auch im Ausland zu finden sind. In diesem Fall hat der Kreditgeber bei Zahlungsausfall dann keinen Zugriff auf dieselben, da deren Pfändbarkeit den Bestimmungen des entsprechenden Herkunftslandes unterliegen.

SCHUFA-freier Kredit für Ausländer von einer Schweizer Bank

Wer als Ausländer einfach kein Glück bei deutschen Banken hat und einfach keinen Kredit für Ausländer bewilligt bekommt, kommt gern auf die Idee, auch mal bei anderen Banken und Kreditinstituten im Ausland, vor allem in der Schweiz, anzufragen. Bei Schweizer Kreditinstituten ist es allerdings oft so, dass die Vergabe von SCHUFA-freien Krediten an die Voraussetzung geknüpft ist, dass der Kreditnehmer auch tatsächlich in dem Land seinen offiziellen Wohnsitz hat, dessen Staatsangehörigkeit er auch besitzt. Hat also ein Ausländer seinen offiziellen Wohnsitz in Deutschland, ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, so dass in aller Regel also kein Kredit für Ausländer ohne SCHUFA bewilligt wird.

Kredit für Ausländer von Privat

Neben Banken und gewerblichen Kreditinstituten gibt es natürlich auch die Gruppe privater Geldgeber, die einem Ausländer mit einem Kredit aushelfen könnten. Zum einen können private Geldgeber aus dem Familien- oder Bekanntenkreis stammen, zum anderen über einschlägige Online-Portale ausfindig gemacht werden.

Kredit für Ausländer von Verwandten oder Freunden

Der sicher günstigste Kredit für Ausländer ist der Kredit von Privat, der von Verwandten oder Freunden ausgestellt wird. Denn diese Kreditgeber möchten ja den Kreditsuchenden normalerweise nicht ausnehmen wie eine Weihnachtsgans, sondern sind oft mit äußerst niedrigen Zinsen zufrieden. Oft werden auch zinslose Darlehen gewährt. Hierbei ist allerdings unbedingt zu beachten, dass man in keine Steuerfalle tappt. Sieht das Finanzamt in der Überweisung des Kreditbetrags eine Schenkung und werden Freibeträge für Schenkungen nicht eingehalten, müssen erst einmal Schenkungssteuern gezahlt werden! Dies kann natürlich sehr unangenehm sein!

Bei allen Krediten für Ausländer, und das gilt natürlich auch bei Krediten, die von Familienmitgliedern oder Freunden ausgestellt werden, sollte unbedingt ein detaillierter Kreditvertrag vorhanden sein, der alle Vertragsinhalte und Konditionen eindeutig und in beidseitigem Einvernehmen regelt. Dies verhindert spätere Unklarheiten und Missverständnisse! Außerdem wird dadurch vermieden, in die Fänge von unseriösen Kredithaien zu geraten!

Kredit für Ausländer von fremden privaten Kreditgebern

Solltest du als Ausländer keinen Bekannten oder Freund haben, von dem du dir zu niedrigen Zinsen Geld leihen kannst, hast du immer noch die Möglichkeit, Online-Portale zu nutzen, über die Darlehen und Kredite von privaten Kreditgebern vermittelt werden. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Zinsen oft über dem marktüblichen Niveau liegen und auch Vermittlungsgebühren fällig werden, die an die Betreiber dieser Online-Portale zu entrichten sind.

Grundsätzlich ist es sicher keine schlechte Idee, auf einer Internetplattform fremde private Kreditgeber mit inländischen oder auch ausländischen Kreditsuchenden zusammenzubringen. Und wer bereit ist, die oft höheren Zinsen zu bezahlen, wird sicher sehr froh darüber sein, dass es diese Plattformen überhaupt gibt. Vor allem auch dann, wenn die Chancen sehr schlecht stehen, von einer Bank oder einem gewerblichen Kreditinstitut einen Kredit für Ausländer gewährt zu bekommen!

Verwendungszwecke von Krediten für Ausländer

Ein Kredit für Ausländer kann den verschiedensten Zwecken dienen. Sollte es sich um einen ganz normalen Konsumentenkredit oder Ratenkredit handeln, kann er per definitionem frei verwendet werden. Anders verhält es sich natürlich bei zweckgebunden Krediten. Hierzu gehören zum Beispiel Autokredite, Modernisierungskredite oder Immobilienkredite.

Kleinkredit für Ausländer

Ein Kleinkredit ist ein gewöhnlicher Konsumentenkredit, bei dem Kreditsumme, Raten und Laufzeit in einer sehr überschaubaren Höhe liegen. Kleinkredite für Ausländer können also recht schnell vergeben werden, vor allem wenn eine gute Einkommenssituation vorliegt und kein negativer SCHUFA-Eintrag vorhanden ist. Da die auch als Minikredite bekannten Kleinkredite in der Regel sehr schnell oder sogar sofort ausgezahlt werden, spricht man hier auch von Sofortkrediten. Wer sich also gefragt hat, ob auch Sofortkredite für Ausländer möglich seien: ja, sie sind es!

Autokredit für Ausländer

Ein Autokredit ist, anders als ein Konsumentenkredit, zweckgebunden und kann nur für den Erwerb eines (bestimmten) Autos genutzt werden. Dies wird so gehandhabt, weil das zu erwerbende Auto auch gleich als Sachsicherheit hinterlegt werden kann (und normalerweise auch hinterlegt wird).

Sollte der ausländische Kreditnehmer nicht mehr imstande sein, die Raten des Autokredits zu begleichen, kann die Restschuld im schlimmsten Fall mit dem Erlös aus dem Verkauf des erst erworbenen Autos beglichen werden. Das Ausfallrisiko wird durch die Besicherung minimiert, weshalb zweckgebundene Autokredite auch mit günstigeren Zinsen aufwarten können als reine Konsumentenkredite!

Manch ein „Experte“ ist schon auf die fixe Idee gekommen, mit einem Konsumentenkredit ein Auto zu kaufen! Ob dies wirklich so intelligent war, kann sich jeder nun selbst zusammenreimen…

Immobilienkredite für Ausländer

Ob auch Immobilienkredite für Ausländer möglich seien? Ja, sie sind möglich, sofern der Ausländer über eine entsprechend lange respektive unbefristete Aufenthaltsgenehmigung verfügt. Dann gelten die ganz normalen Prüfungskriterien, die bei einem deutschen Antragsteller auch gelten würden. Auch Immobilienkredite sind zweckgebundene Kredite, da auch hier der Kaufgegenstand als reale bzw. sachliche Sicherheit hinterlegt werden kann und in der Regel auch hinterlegt wird.

Fazit von KREDIT 123 zum Thema Kredit für Ausländer

Wer als Ausländer Kredit aufnehmen möchte, dem sei gesagt, dass es für Ausländer in Deutschland normalerweise keine anderen Hürden bei der Aufnahme eines Kredites gibt als für Deutsche. Das liegt einfach daran, dass die deutsche Gesetzgebung Differenzierung zwischen Ausländern und Deutschen beziehungsweise Diskriminierung generell nicht zulässt. Wichtig für die Beantragung eines Kredits ist ein offizieller deutscher Wohnsitz, eine Aufenthaltsgenehmigung, die länger gültig ist als die Laufzeit des entsprechenden Kredits, eine Arbeitserlaubnis, ein regelmäßig hohes Einkommen sowie eine gute Bonität. Wer dies alles als Ausländer nachweisen kann, hat gute Chancen, bei deutschen Banken oder gewerblichen Kreditinstituten einen fairen und günstigen Kredit für Ausländer zu erhalten.

Wer als Ausländer einen negativen SCHUFA-Eintrag hat, versucht es gern auch mal bei einer Schweizer Bank. Hier muss jedoch erwähnt werden, dass es sehr unwahrscheinlich ist, bei Schweizer Kreditinstituten an einen Kredit für Ausländer ohne SCHUFA zu gelangen, da eidgenössische Banken normalerweise die Richtlinie verfolgen, dass der Antragsteller in dem Land seinen offiziellen Wohnsitz haben sollte, dessen Staatsangehörigkeit er auch besitzt.

Wenn du als Ausländer also einen Kredit für Ausländer ohne SCHUFA beantragen möchtest, bleibt dir eigentlich nur die Option, sich Geld von privaten Kreditgebern zu leihen. Entweder von familiären oder befreundeten privaten Kreditgebern oder von solchen, die fremd sind und über einschlägige Online-Portale aufgespürt werden können. Bei Krediten für Ausländer von Privat ist es generell wichtig, professionelle Kreditverträge aufzusetzen, die alle wichtigen Inhalte und Konditionen haarklein und in beidseitigem Einverständnis regeln.

Zuletzt sei natürlich auch erwähnt, dass bei der Aufnahme von Krediten unbedingt ein ausführlicher Kreditvergleich gemacht werden sollte. Denn die Zeit, die man in einen solchen investiert, ist gut angelegt! Nur, wer als Ausländer mehrere interessante Kreditangebote einholt und sie miteinander vergleicht, hat die Möglichkeit, den wirklich besten und günstigsten Kredit für Ausländer ausfindig zu machen!