Kredit für Lehrlinge: Können Lehrlinge Kredit aufnehmen?

Lehrling beim Beantragen eines günstigen Kredits für Lehrlinge
Auch Lehrlinge können günstige Kredite erhalten!

Du hast so viele Jahre darauf gewartet und endlich ist es auf deinem Girokonto: das erste Gehalt als Lehrling! Du fühlst dich auf einmal unabhängig und frei und einfach richtig gut! Doch nach nur wenigen Tagen merkst du, dass deine Vergütung einfach nicht ausreicht, um auch in den Genuss echten Wohlstands zu kommen.

Möbel für den anstehenden Umzug finanzieren? Einen Motorroller kaufen? Oder gar ein eigenes Auto erwerben, um möglichst mobil zu sein und ohne öffentliche Verkehrsmittel zur Arbeit fahren zu können? Mit deinem relativ geringen Lehrlingsgehalt schlichtweg nicht möglich! Ein schneller, fairer und günstiger Kredit für Lehrlinge muss da her! Und zwar SCHLEUNIGST! Nur: ist es denn überhaupt möglich, als junger Lehrling Kredit aufzunehmen?

Das belesene und erfahrene Team von KREDIT 123 zeigt dir in diesem Artikel, wie du einen Kredit für Lehrlinge erhalten kannst, und gibt dir auch wichtige Hinweise mit auf den Weg, was du bei der Aufnahme unbedingt berücksichtigen solltest!

Klassischer Bankkredit für Lehrlinge

Du brauchst dringend Geld und befindest dich gerade auf der Suche nach einem günstigen Kredit für Lehrlinge? Die erste Option, die dir dabei in den Sinn kommt, ist zu deiner Hausbank zu gehen und dort zu fragen, welche Voraussetzungen für die Bewilligung eines Kredits eigentlich erfüllt sein müssen.

Voraussetzungen für die Bewilligung eines Kredits für Lehrlinge

  • Deutsches Girokonto
    Um als Lehrling Kredit aufnehmen zu können, benötigst du ein deutsches Girokonto, auf das die Kreditsumme überwiesen werden kann.
  • Volljährigkeit
    Eine weitere Voraussetzung für die Aufnahme eines Kredits für Lehrlinge ist die Volljährigkeit des Antragstellers. Grundsätzlich können minderjährige Lehrlinge zwar auch einen Kredit beantragen, allerdings nur dann, wenn beide Elternteile damit einverstanden sind und das zuständige Vormundschaftsgerichts dies auch genehmigt und erlaubt.
  • Wohnsitz in Deutschland
    Drittens ist ein offizieller Wohnsitz in Deutschland nachzuweisen. Dies kann beispielsweise mit Hilfe eines Personalausweises oder mittels einer Meldebescheinigung geschehen.
  • Einkommensnachweis
    Banken und gewerbliche Kreditinstitute in Deutschland bestehen darüber hinaus auf einen Einkommensnachweis, der auch Bestandteil der Prüfung der Kreditfähigkeit und – würdigkeit des Antragstellers ist.

Prüfung der Kreditfähigkeit und Kreditwürdigkeit durch deutsche Banken

Erfüllst du all diese Voraussetzungen, kannst du grundsätzlich einen Kredit für Lehrlinge beantragen. Du solltest dich allerdings auch mit den Kriterien auskennen, die deutschen Banken und Kreditinstituten bei der Prüfung deiner Kreditfähigkeit und Kreditwürdigkeit sehr wichtig sind.

Prüfung der Einkommensverhältnisse des kreditsuchenden Lehrlings

Zuallererst ist deutschen Banken und Kreditinstituten wichtig, dass du über einer regelmäßiges Einkommen verfügst. Je höher dieses ist, desto besser stehen deine Chancen, einen schnellen und günstigen Kredit für Lehrlinge zu erhalten. Je niedriger, desto schlechter. Im Regelfall ist das Gehalt von Lehrlingen und Azubis eher gering. Aus dem Grund spielen Besicherungen bei Krediten für Lehrlinge eine große Rolle. Mehr dazu später!

Abfrage des SCHUFA-Scores

Deutsche Banken und Kreditinstitute prüfen auch deinen SCHUFA-Score. Die SCHUFA ist eine deutsche Wirtschaftsauskunftei, die von allen in Deutschland lebenden Personen Daten sammelt, um deren Bonität ermitteln zu können. Solltest du als Lehrling einen niedrigen SCHUFA-Score oder sogar einen negativen SCHUFA-Eintrag haben, sind deine Wahrscheinlichkeiten quasi bei Null, als Lehrling Kredit aufnehmen zu können. Ein hoher SCHUFA-Score ist also maßgebend für die Bewilligung eines Kredits für Lehrlinge.

Personelle Besicherung durch zusätzlichen Antragstellers

Oben wurde bereits angesprochen, dass Besicherungen eine große Rolle bei Krediten für Lehrlinge spielen können, vor allem personelle Besicherungen. Eine Variante der personellen Besicherung ist das Hinzufügen eines weiteren Antragstellers. Sollte dein Lehrlingsgehalt einfach zu gering sein, um an einen fairen und günstigen Kredit für Lehrlinge gelangen zu können, hast du die Möglichkeit, über einen kreditwürdigen Mitantragsteller mit hohem Einkommen doch noch an frisches Geld zu kommen. Mitantragsteller können zum Beispiel deine Eltern, Geschwister, Großeltern, Onkeln, Tanten oder auch gute Freunde sein, die über eine hohe Bonität verfügen.

Personelle Besicherung durch Einsetzen eines Bürgen

Die zweite Variante, einen Kredit für Lehrlinge personell zu besichern, ist das Einsetzen eines Bürgen. Dieser Bürge springt als Schuldner ein, wenn der eigentliche Kreditnehmer nicht mehr fähig ist, die Raten des aufgenommenen Kredits zu begleichen. Einige Kreditinstitute in Deutschland setzen bei Krediten für Lehrlinge sogar eine Bürgschaft voraus, gewähren allerdings nach erfolgreicher Prüfung der personellen Besicherungen auch schnelle und günstige Auszubildendenkredite!

Reale Sicherheiten / Sachsicherheiten

Einen Kredit für Lehrlinge kannst du nicht nur personell durch Mitantragsteller oder Bürgen besichern, sondern auch real bzw. sachlich. Zu den realen bzw. Sachsicherheiten gehören Vermögenswerte aller Art, wie zum Beispiel Grundstücke, Häuser, Wohnimmobilien oder auch Aktien und Wertpapiere.

Nur wenige Lehrlinge – gerade jüngeren Alters – werden über hohe Vermögenswerte verfügen, die einen Kredit für Lehrlinge besichern helfen. Dennoch sei diese Besicherungsmöglichkeit an dieser Stelle erwähnt, da Banken natürlich auch Sachsicherheiten und Beleihungsunterlagen bei der Kreditwürdigkeitsprüfung eines Antragstellers berücksichtigen.

Kredit für Lehrlinge ohne SCHUFA von Schweizer Banken und Kreditinstituten

Solltest du, aus welchen Gründen auch immer, bereits einen negativen SCHUFA-Eintrag haben und werden dir deswegen in Deutschland keine Bankkredite gewährt, kannst du als Lehrling immer noch Banken und Kreditinstitute im Ausland kontaktieren. In aller Munde sind in dem Zusammenhang vor allem Schweizer Banken, die regelrecht mit Krediten ohne SCHUFA werben.

Eidgenössische Banken und Kreditinstitute haben freilich auch solide Verfahren, um die Bonität eines Antragstellers zu prüfen, allerdings gehört die Abfrage des SCHUFA-Scores eben nicht dazu. Einen Kredit für Lehrlinge ohne SCHUFA zu bekommen, ist also grundsätzlich möglich! Allerdings sollte deine Ausbildungsvergütung mindestens 1.200 EUR betragen, da die Mindesteinkommensgrenze bei der Vergabe von SCHUFA-freien Krediten in der Schweiz ohne Mitantragsteller und ohne Bürgen eben bei durchschnittlich ca. 1.200 EUR liegt.

Besicherung des Kredits für Lehrlinge ohne SCHUFA

Um die Zinslast zu reduzieren und die im Kreditvertrag festgehaltenen Konditionen zu verbessern, hast du als Lehrling natürlich auch bei aus der Schweiz stammenden Krediten ohne SCHUFA die Möglichkeit, personelle oder sachliche Sicherheiten zu stellen! Generell solltest du Besicherungsmöglichkeiten, sofern vorhanden, bei Kreditverhandlungen immer mit ins Spiel bringen, da Banken auf Kreditsicherheiten stehen!

Vorkosten bei unseriösen Schweizer Kreditvermittlern

Da es leider hin und wieder vorkommt, dass Schweizer Kreditvermittler Vorkosten für die Prüfung von Kreditanträgen verlangen, solltest du hier ein wachsames Auge haben! Seriöse Anbieter verlangen in der Regel keine Vorkosten oder Gebühren, bevor ein Kreditantrag überhaupt erst bewilligt wird, und erstellen unverbindliche Erstangebote, die du erst einmal in Augenschein nehmen kannst!

Kredit für Lehrlinge von Privat

Solltest du bei Banken, egal ob deutsch oder ausländisch, einfach keinen Erfolg haben und als Lehrling einfach keinen Kredit aufnehmen können, ist es überlegenswert, auf die Suche nach privaten Kreditgebern zu gehen, die dir mit einem Kredit für Lehrlinge beiseite stehen können. Einerseits können Familienmitglieder, Bekannte oder Freunde private Kreditgeber sein, andererseits auch fremde Personen, die beispielsweise über spezielle Online-Portale gefunden werden können.

Geld von Familienmitgliedern, Bekannten oder Freunden leihen

Die wohl günstigste und beste Option, als Lehrling an einen Kredit mit Top-Konditionen zu gelangen, ist der Kredit von Privat, der von Familienmitgliedern, Bekannten oder Freunden gewährt wird. Bei solchen Darlehen sind die Zinssätze oft erfreulich gering oder mitunter sogar bei Null.

Wende dich also, wenn du Zaster benötigst, gern auch mal an deine Eltern, Großeltern, Verwandten oder Freunde und frage sie, ob sie einen schnellen und günstigen Kredit für Lehrlinge ausstellen könnten. Fragen kostet nichts! Und viele Personen, die dir nahe stehen, würden sich sogar sehr darüber freuen, dir helfen zu können!

Schriftlichen Kreditvertrag auch bei Darlehen von Bekannten aufsetzen!

Was selbst bei einem Kredit für Lehrlinge, der von Familienangehörigen oder Bekannten bewilligt wird, vorhanden sein sollte, ist ein ausführlicher schriftlicher Kreditvertrag, der alle Konditionen und Vertragsinhalte detailliert regelt. Mündliche Abmachungen können vor allem bei Problemen bei der Rückzahlung zu Streitereien führen. Ein schriftlicher Kreditvertrag erstickt Missverständnisse im Keim!

Vorsicht vor der Schenkungssteuer!

Gerade bei zinslosen Darlehen ist es wichtig, im Vorneherein zu klären, dass Steuerfallen ausgeschlossen sind! Sollte die Kreditsumme über dem Freibetrag für Schenkungen liegen, so dass das liebe deutsche Finanzamt auf die Idee kommen könnte, die Transaktion als Schenkung zu bewerten, werden Schenkungssteuern fällig! Die Zahlung derselben kann dann natürlich äußerst unangenehm sein!

Kredit für Lehrlinge von nicht-familiären privaten Kreditgebern

Sollte kein Verwandter oder Bekannter bereit sein, dir einen günstigen Kredit für Lehrlinge zu gewähren, musst du deinen Kopf nicht gleich hängen lassen! Denn es gibt immer noch Online-Portale, über die du zumindest nicht-familiäre private Kreditgeber ausfindig machen kannst. Einmal registriert und Profil erstellt und 1… 2… 3…: schon kann die Suche nach Krediten für Lehrlinge von Privat losgehen!

Vorsicht vor Kredithaien!

Grundsätzlich sind Kredite für Lehrlinge von Privat, die von unbekannten Geldgebern ausgestellt werden, teurer als herkömmliche Bankkredite oder Darlehen von Familienangehörigen oder Freunden. Und leider gibt es in diesem Bereich auch unseriöse Kredithaie, die gnadenlos abzocken und ihre bösen Absichten in unverständlichen Klauseln und Paragrafen verstecken. Da werden Kreditverträge aufgesetzt, die wichtige Verbraucherschutzrechte beschneiden und eben keine Sondertilgung oder Kündigungsrechte vorsehen. Hier ist also höchste Vorsicht geboten!

Vermittlungsgebühren

Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass bei über Online-Portale vermittelten Krediten von Privat auch Vermittlungsgebühren fällig werden. Diese Gebühren kommen dann zu den ohnehin schon hohen Zinssätzen hinzu. Wer einen solchen Kredit also aufnehmen möchte, sollte auch wirklich prüfen, ob die Kosten noch in einem gesunden Verhältnis zum Nutzen stehen. Sollte dies der Fall sein, können Lehrlinge gern auch einen Kredit für Lehrlinge von Privat beantragen, der von nicht-familiären privaten Geldgebern stammt!

Mitarbeiterdarlehen vom Arbeitgeber

Eine Variante, die durchaus viel Charme besitzt und leider viel zu oft einfach nicht in Betracht gezogen wird, ist die Aufnahme eines Mitarbeiterdarlehens vom Arbeitgeber. Viele Firmen und Unternehmen sind bereit, ihren Angestellten und Azubis ein faires und günstiges Darlehen zu gewähren, um auch attraktiver für sie zu sein. Solltest du also sicher sein, dass du als Lehrling von deinem Arbeitgeber übernommen wirst, kannst du auch mal unverbindlich nach den Möglichkeiten eines Mitarbeiterdarlehens vom Arbeitgeber fragen. Einige Unternehmen bieten diese Kredite übrigens auch proaktiv an!

Verwendungszwecke von Krediten für Lehrlinge

Kredite für Lehrlinge können die unterschiedlichsten Verwendungszwecke haben, du musst lediglich wissen, ob es bei deinem Kredit um einen frei verfügbaren Kredit handelt, oder um einen zweckgebundenen. Die herkömmlichste Form des Kredits ist der Konsumentenkredit, der die Zahlung fester monatlicher Raten für eine bestimmte Laufzeit vorsieht.

Konsumentenkredite für Lehrlinge können frei verwendet werden und unterliegen keinem bestimmen Zweck. Ein zweckgebundener Kredit hingegen ist eben nicht frei verfügbar, sondern darf nur für den vorgesehenen Verwendungszweck eingesetzt werden. So darf ein Autokredit für Lehrlinge auch tatsächlich nur für den Kauf eines (bestimmten) Autos genutzt werden!

Minikredit respektive Kleinkredit für Lehrlinge

Hat der frei verfügbare Konsumentenkredit für Lehrlinge nur eine kleine Kreditsumme und eine kurze Laufzeit, spricht man von einem Minikredit für Lehrlinge bzw. Kleinkredit für Lehrlinge. Da diese Darlehen in der Regel innerhalb von 24 oder 48 Stunden ausgezahlt werden, ist hier auch gern die Rede von Sofortkrediten. Wer sich also gefragt hat, ob selbst Sofortkredite für Lehrlinge im Bereich des Möglichen liegen, dem kann eine positive Antwort gegeben werden!

Autokredit für Lehrlinge

Wer als Lehrling ein eigenes Auto finanzieren möchte, um einfach mobiler zu sein und schneller zur Arbeit gelangen zu können, kann ein Autokredit für Lehrlinge beantragen. Bei einem Autokredit wird der Kaufgegenstand, in dem Fall das zu erwerbende Auto, als Sachsicherheit hinterlegt, welche das Ausfallrisiko des Kreditgebers deutlich reduziert. Solltest du als Lehrling also nicht mehr imstande sein, die Raten deines Autokredits zurückzuzahlen, kann deine Restschuld mit dem Erlös aus dem Verkauf deines Autos beglichen werden.

Da Autokredite zweckgebunden sind und durch das zu erwerbende Auto real besichert werden können, warten sie in der Regel mit günstigeren Zinsen auf als herkömmliche Konsumentenkredite! Für den Erwerb eines eigenen Autos sollte also immer ein fairer und günstiger Autokredit für Lehrlinge beantragt werden, kein frei verfügbarer Konsumentenkredit, der höhere Zinssätze hat!

Fazit von KREDIT 123 zum Thema Kredit für Lehrlinge

Du hast dich gefragt, ob es möglich sei, als Lehrling Kredit aufzunehmen? KREDIT 123 antwortet: Ja, es ist definitiv möglich, selbst als Lehrling an einen schnellen, günstigen und fairen Kredit für Lehrlinge zu gelangen. Zum einen kannst du dich an Banken und Kreditinstitute, egal ob deutsch oder ausländisch, wenden, um einen Azubi-Kredit zu beantragen. Zum anderen gibt es auch private Kreditgeber innerhalb oder außerhalb deines Familienkreises, die dir einen Kredit für Lehrlinge ausstellen könnten. Eine weitere Form des Azubi-Kredits ist das Mitarbeiterdarlehen vom Arbeitgeber.

Der beste und günstigste Kredit für Lehrlinge ist sicherlich der Kredit von Privat, der von einem Familienmitglied oder Freund ausgestellt wird. Wesentlich teurer fallen hingegen Kredite von unbekannten privaten Geldgebern aus. Grundsätzlich ist bei Krediten wichtig, dass ein ausführlicher schriftlicher Kreditvertrag alle wichtigen Konditionen und Vertragsinhalte unzweideutig und in beidseitigem Einvernehmen regelt. Zum einen sorgt ein professioneller schriftlicher Kreditvertrag dafür, dass es später keine Unklarheiten geben kann. Zum anderen wird durch ihn ausgeschlossen, in die Fänge eines unseriösen Kredithais zu geraten!

Vergleich verschiedener Kreditangebote für Lehrlinge

Wer als Lehrling Kredit aufnehmen möchte, sollte vor der tatsächlichen Aufnahme eines Kredits verschiedene Kreditangebote einholen und diese miteinander vergleichen! Nur wer sich hier die nötige Zeit nimmt, wird den für sich besten und günstigsten Kredit für Lehrlinge ausfindig machen können! Kreditsuchende, die beim ersten Angebot gleich „Ja!“ sagen und alle Konditionen einfach akzeptieren, laufen Gefahr, viel zu hohe Zinsen zu bezahlen. Dies ist aus ökonomischer Sicht freilich nicht besonders intelligent. Deswegen empfiehlt das Team von KREDIT 123 dringend, ausführliche Kreditvergleiche durchzuführen!

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) für Lehrlinge und Auszubildende

Zu guter Letzt möchten wir unbedingt darauf hinweisen, dass Lehrlinge und Auszubildende, deren Ausbildungsvergütung nicht dafür ausreicht, über die Runden zu kommen, möglicherweise Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) geltend machen können. Machst du gerade eine staatlich anerkannte Ausbildung und bist du nicht in der Lage, ohne finanzielle Hilfe ein menschenwürdiges Leben zu führen, solltest du dich an die Bundesagentur für Arbeit wenden und mit ihr klären, ob du Anspruch auf BAB hast!