Pfandleihhaus Chemnitz: Unkomplizierten Pfandkredit vom Leihhaus Chemnitz erhalten

Schlosskirche in Chemnitz: Wenn Sie in Chemnitz einen Sofortkredit ohne SCHUFA benötigen, dann können Sie sich überlegen, in ein Leihhaus Chemnitz zu gehen, um ohne Nachweise einen Pfandkredit aufzunehmen!
Im Leihhaus Chemnitz können Sie einen Kredit ohne SCHUFA erhalten!

Hat Ihr Auto vollkommen unvorhergesehen einen fatalen Schaden erlitten und springt nun der Motor nicht mehr an? Sie benötigen das Auto dringend für die tägliche Fahrt zur Arbeit und zur Erledigung der Einkäufe, doch für die so dringend notwendige Reparatur fehlt Ihnen das Geld? Was tun in so einem Fall, wenn zusätzlich noch negative SCHUFA-Einträge eine klassische Kreditaufnahme unmöglich machen?

In einem derartigen Notfall kann ein kurzfristiger Pfandkredit genau die richtige Lösung sein, um eine kurze, illiquide Zeit zu überbrücken und absolut notwendige Anschaffungen zu tätigen. Warum das so ist und warum Sie in solch einem Fall auch gesetzlich gut abgesichert sind, erfahren Sie von der Redaktion von KREDIT 123 in den folgenden Abschnitten.

Ein sicheres Kreditverfahren im Leihhaus Chemnitz unter gesetzlichen Rahmenbedingungen

Bei der Pfandleihe und der Auszahlung des Pfandkredits handelt es sich um eine sehr traditionelle, bereits in der Vergangenheit oftmals gepflegte Form der Kreditaufnahme, bei der ein Kreditnehmer einen bestimmten Geldbetrag im Austausch gegen einen Gegenstand aus seinem Eigentum erhält. Das Besondere dabei ist, dass man den Gegenstand nicht dauerhaft weggibt, sondern diesen, nachdem man die Kreditsumme mitsamt Zinsen eine gewisse Zeit später wieder zurückgezahlt hat, wieder auslösen kann.

Niemand kann aber einfach so ein Pfandleihhaus in Chemnitz eröffnen und Pfandkredite vergeben, dies geschieht alles auf Basis des § 1204 BGB, zudem benötigt der Pfandleiher eine Zulassung nach § 34 der Gewerbeordnung. Des Weiteren braucht der Pfandleiher sowohl eine Spezialversicherung, als auch finanzielle Sicherheiten, denn sonst dürfte dieser im Kreditbereich überhaupt nicht agieren.

Die Kreditvergaben müssen den Regeln der Pfandleiherverordnung (PfandlV) folgen, die auch den monatlichen Zins von maximal 1% der Kreditsumme festlegen. Dieses strenge gesetzliche Korsett schützt den Kreditnehmer beim Pfandleihhaus Chemnitz vor Betrug, so dass man diese Form der Kreditaufnahme unter gewissen Bedingungen durchaus in Betracht ziehen kann.

Was kann man im Pfandleihhaus Chemnitz verpfänden?

Für einen Pfandkredit vom Leihhaus Chemnitz eignen sich prinzipiell alle Wertgegenstände. Die Höhe des gewährten Kredits hängt direkt vom finanziellen Wert des Gegenstands ab. Bei den meisten Pfandgegenständen beträgt der Pfandkredit 25 bis 50 Prozent des aktuellen Wertes des Gegenstands, wobei es dem Pfandhändler absolut offensteht, ob er das Objekt annimmt oder nicht.

Gängige Pfandgegenstände sind beispielsweise Schmuck, Kunstgegenstände, Antiquitäten und moderne technische Geräte. In speziellen Autopfandhäusern können sogar Kraftfahrzeuge als Pfand abgegeben werden, wobei hier aber noch zusätzliche Standgebühren auf den Kreditnehmer zukommen. Dafür winken in diesem Fall aber auch Kredite bis zu 80% Höhe des Wertes des in Pfand gegebenen Fahrzeugs.

Was passiert, wenn man den Kredit im Leihhaus Chemnitz nicht rechtzeitig zurückzahlen kann?

Pfandkredite werden immer auf eine bestimmte Zeit gewährt, innerhalb welcher man den Kredit inklusive angefallener Zinsen wieder zurückzahlen kann. Ist die Rückzahlung vollzogen, erhält der Kreditnehmer sein verpfändetes Wertobjekt wieder zurück. Falls dies aus irgendwelchen Gründen aber nicht möglich sein sollte, wird der Gegenstand einen Monat nach Verstreichen der Rückzahlungsfrist zur Versteigerung freigegeben.

Bei diesen Versteigerungen erhalten Privatpersonen die Möglichkeit, auf die Gegenstände zu bieten. Sollte der erhaltene Betrag die Kreditsumme übersteigen, hat der Kreditnehmer sogar einen Anspruch auf den Überschuss. Falls der Kreditnehmer den Betrag vom Pfandhaus Chemnitz nicht innerhalb von drei Jahren einfordern sollte, gelangt dieser an die zuständige Behörde, das Pfandhaus kann sich in keinem Fall damit bereichern.

Was denken wir von KREDIT 123 über Pfandkredite?

Pfandkredite vom Pfandleihhaus Chemnitz stellen eine interessante Chance dar, möglichst schnell und unkompliziert – da diese vor allem auch ohne SCHUFA-Prüfung möglich sind – an Bargeld zu kommen, was in unvorhergesehenen Notlagen eine große Hilfe darstellen kann. Allerdings muss dabei der hohe Monatszins im Auge behalten werden, weshalb potenzielle Kreditnehmer unbedingt darauf achten sollten, die Kreditlaufzeit möglichst kurz zu halten. Für kurzfristige Kreditaufnahmen in Chemnitz können wir, die Redaktion von KREDIT 123, aber durchaus für Pfandkredite plädieren, insbesondere dann, wenn andere Kreditwege verwehrt bleiben.

Chemnitz im Südwesten von Sachsen

Chemnitz ist – nach Leipzig und Dresden – mit rund 250.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Freistaates Sachsen. Von 1953 bis 1990 hieß die nach dem gleichnamigen Fluss benannte Gemeinde Karl-Marx-Stadt. Chemnitz besteht aus 39 Stadtteilen.

Karte von Chemnitz

Stadtteile von Chemnitz

Die 39 Stadtteile von Chemnitz heißen in alphabetischer Reihenfolge Adelsberg, Altchemnitz, Altendorf, Bernsdorf, Borna-Heinersdorf, Ebersdorf, Einsiedel, Erfenschlag, Euba, Furth, Gablenz, Glösa-Draisdorf, Grüna, Harthau, Helbersdorf, Hilbersdorf, Hutholz, Kapellenberg, Kappel, Kaßberg, Klaffenbach, Kleinolbersdorf-Altenhain, Lutherviertel, Markersdorf, Mittelbach, Morgenleite, Rabenstein, Reichenbrand, Reichenhain, Röhrsdorf, Rottluff, Schloßchemnitz, Schönau, Siegmar, Sonnenberg, Stelzendorf, Wittgensdorf, Yorckgebiet und Zentrum.