Leihhaus Köln: Pfandkredit im Pfandleihhaus Köln aufnehmen – SCHUFA-frei und ohne Nachweise

Nachtaufnahme des beleuchteten Kölner Dom und der Kölner Rhein-Brücke: Wenn Sie in Köln schnell Geld benötigen, könnten Sie einem Leihhaus Köln einen Besuch abstatten!
Sie brauchen schnell Geld? Besuchen Sie doch ein Leihhaus in Köln!

Ihre Waschmaschine ist kaputt gegangen und Sie benötigen dringend Geld für die Anschaffung einer neuen? Oder haben Sie eine hohe Steuernachzahlung zu leisten, die Sie mit dem Geld auf Ihrem Bankkonto momentan einfach nicht stemmen können? Wenn Sie in Köln wohnen und aus welchem Grund auch immer dringend einen Kredit aufnehmen müssen, idealerweise SCHUFA-frei und ohne Bürokratie, wäre es eventuell für Sie überlegenswert, ein Leihhaus Köln zu besuchen!

Die Vorteile des im Leihhaus Köln aufgenommenen Pfandkredits

Ein im Leihhaus Köln aufgenommener Kredit, respektive Pfandkredit, kann mit vielen Vorteilen aufwarten. Der sicherlich wichtigste ist, dass er im Gegensatz zum herkömmlichen Ratenkredit von der Bank sehr schnell und leicht zu erhalten ist, sofern ein geeigneter Wertgegenstand in Pfand gegeben werden kann.

Dem Pfandleiher ist es völlig egal, ob Sie einen Job haben oder nicht. Gleichgültig ist ihm auch, ob Sie einen negativen SCHUFA-Eintrag haben oder nicht. Solange Sie ihm ein Pfand übergeben können, das beliehen werden kann, können Sie in einem Pfandleihhaus Köln absolut unbürokratisch und ohne Nachweise an frisches Bargeld gelangen.

Strenge Regularien für Pfandleihhäuser in Köln

Gut zu wissen ist natürlich auch, dass Pfandleihhäuser nicht nur in Köln, sondern in der gesamten Bundesrepublik strengen Regularien Folge leisten müssen. Die zuständigen Ordnungsämter wachen sehr genau darüber, was in Leihhäusern geschieht. Außerdem geben sie nicht einfach jedem Bürger eine Zulassung zur Eröffnung eines Pfandhauses. Wer Pfandleiher werden möchte, muss erst einmal einen klar definierten Prozess durchlaufen, um eine Zulassung gemäß § 34 Gewerbeordnung zu erhalten.

Vor allem in der Domstadt Köln möchte die Ordnungsbehörde dafür Sorge tragen, dass im Leihhaus alles mit rechten Dingen zugeht. So verlangt sie vom Pfandleiher nicht nur das Vorhandensein einer speziellen Versicherung, sondern auch, dass er Sicherheiten im sechsstelligen Bereich nachweisen kann. Zumal er ja auch berechtigt sein wird, Kredite zu vergeben.

Monatlicher Maximalzins in Höhe von 1 %

Positiv wirkt sich auch aus, dass der monatliche Maximalzins, den der Pfandleiher verlangen darf, auf maximal 1 % begrenzt ist. Zudem darf er nicht einfach beliebig hohe Pfandgebühren verlangen. Denn auch diese müssen im gesetzlichen Rahmen bleiben. Man sieht also, dass beim Pfandkredit Verbraucherschutz wirklich groß geschrieben wird!

Welche Gegenstände eignen sich als Pfand?

Wer im Pfandleihhaus Köln einen Kredit aufnehmen möchte, kann eine Vielzahl verschiedener Wertgegenstände und beweglicher Sachen in Pfand geben. Üblich sind beispielsweise Schmuckstücke, Uhren und elektronische Geräte wie Flatscreen-Fernseher, Stereoanlagen, Smartphones, Tablets, Laptops und Desktop-PCs. Allerdings können auch Gegenstände wie beispielsweise wertvollere Fahrräder ins Pfandhaus gebracht werden. Die Beleihungsrate beläuft sich bei solchen „Sachen“ in der Regel auf bis zu 50% des tatsächlichen Wertes.

Weiterhin können Sie auch Autos und andere Fahrzeuge in Pfand geben. Hierzu müssen Sie allerdings ein spezielles Kfz oder Autopfandhaus aufsuchen. Wer ein Fahrzeug in Pfand gibt, sollte allerdings beachten, dass hier höhere Pfandgebühren anfallen, zumal der Pfandgegenstand bis zur Rückzahlung des Gesamtkreditbetrages sicher untergebracht, gepflegt und versichert werden muss.

Was passiert, wenn der Kreditbetrag nicht zurückgezahlt werden kann?

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, den Kreditbetrag zurückzuzahlen und damit Ihr Pfand auszulösen, hat der Pfandleiher das Recht, einen Monat nach Fälligkeit der Rückzahlung den entsprechenden Gegenstand versteigern zu lassen. Hierzu nimmt er Kontakt mit einem offiziellen Versteigerer auf, der dann mit dem Pfandleiher einen Termin für eine öffentliche Versteigerung abstimmt.

Sollte Ihr Gegenstand für einen höheren Betrag als dem Kreditbetrag versteigert werden können, haben Sie Anspruch auf den Überschuss. Der Pfandleiher darf diesen nicht einfach behalten. In diesem Kontext ist es allerdings wichtig, zu wissen, dass Sie den Überschuss innerhalb einer Drei-Jahres-Frist im entsprechenden Pfandleihhaus Köln abholen müssen, da er sonst an die zuständige Behörde auszuhändigen ist.

Unser Fazit zum Thema „Pfandleihhaus Köln“

Alles in allem kann der im Leihhaus Köln aufgenommene Pfandkredit durchaus eine interessante Lösung für all die Kreditnehmer sein, die schnell und unkompliziert Geld benötigen – selbst bei Vorliegen eines negativen SCHUFA-Eintrags. Achten sollten Kreditsuchende allerdings darauf, dass die Kreditlaufzeit nicht zu lange währen sollte, da ein Monatszins in Höhe von 1 % über einen längeren Zeitraum durchaus als kostenintensiv zu bewerten ist.

Die schöne Domstadt Köln in NRW

Köln gehört zu den vier Städten in Deutschland, die mehr als eine Millionen Einwohner haben, und ist nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt der Bundesrepublik. Weiterhin ist die Rhein-Stadt auch die einwohnerstärkste Gemeinde von Nordrhein-Westfalen (NRW).

Das absolute Wahrzeichen Kölns ist der Kölner Dom. Landesweit bekannt ist darüber hinaus der Kölner Karneval, der durchaus in einem Atemzug mit dem Münchner Oktoberfest genannt werden kann. Die neun Stadtbezirke von Köln heißen Chorweiler, Ehrenfeld, Innenstadt, Kalk, Lindenthal, Mülheim, Nippes, Porz und Rodenkirchen.

Karte von Köln

Stadtteile von Köln

Die neun Stadtteile von Chorweiler heißen Blumenberg, Chorweiler, Esch/Auweiler, Fühlingen, Heimersdorf, Lindweiler, Merkenich, Pesch, Roggendorf/Thenhoven, Seeberg, Volkhoven/Weiler und Worringen. Die sechs Stadtteile von Ehrenfeld heißen Bickendorf, Bocklemünd/Mengenich, Ehrenfeld, Neuehrenfeld, Ossendorf und Vogelsang.

Die fünf Stadtteile der Innenstadt heißen Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord und Neustadt-Süd. Die neun Stadtteile von Kalk heißen Brück, Höhenberg, Humboldt/Gremberg, Kalk, Merheim, Neubrück, Ostheim, Rath/Heumar und Vingst. Die neun Stadtteile von Lindenthal heißen Braunsfeld, Junkersdorf, Klettenberg, Lindenthal, Lövenich, Müngersdorf, Sülz, Weiden und Widdersdorf.

Die neun Stadtteile von Mülheim heißen Buchforst, Buchheim, Dellbrück, Dünnwald, Flittard, Höhenhaus, Holweide, Mülheim und Stammheim. Die sieben Stadtteile von Nippes heißen Bilderstöckchen, Longerich, Mauenheim, Niehl, Nippes, Riehl und Weidenpesch.

Die sechszehn Stadtteile von Porz heißen Eil, Elsdorf, Ensen, Finkenberg, Gremberghoven, Grengel, Langel, Libur, Lind, Poll, Porz, Urbach, Wahn, Wahnheide, Westhoven und Zündorf. Die dreizehn Stadtteile von Rodenkirchen heißen Bayenthal, Godorf, Hahnwald, Immendorf, Marienburg, Meschenich, Raderberg, Raderthal, Rodenkirchen, Rondorf, Sürth, Weiß und Zollstock.