Kredit für Soldaten: Soldatenkredit mit günstigen Zinsen und flexiblen Sonderkonditionen erhalten

Bundeswehrsoldaten bei einer Truppenübung
Bundeswehrsoldaten erhalten oft sehr günstige Kredite!

Soldaten sind pflichtbewusst, diszipliniert und verfügen insbesondere als Berufssoldaten über einen sicheren Beruf mit solidem Einkommen. Aus dem Grund sind Sie in deutschen Banken und Kreditinstituten gern gesehene Gäste und erhalten oft auch erfreulich günstige Kredite mit hervorragenden Sonderkonditionen.

Zwar mögen einige Bundeswehrsoldaten bedingt durch ihren Einsatzort ein höheres Berufs- oder sogar Todesrisiko haben. Im Innendienst wird es allerdings ganz sicher nicht allzu oft zu „Feindkontakt“ kommen.

Egal, ob Zeitsoldat oder Berufssoldat: Bundeswehrsoldaten werden von Banken in der Regel als Beamte eingestuft und genießen bei der Kreditaufnahme Vorteile, in deren Genuss normale Arbeitnehmer oder Selbständige nicht kommen können.

Das fachkundige, kompetente und belesene Team von KREDIT 123 behandelt im Folgenden den Soldatenkredit und erklärt auch, wie Zeitsoldaten oder Berufssoldaten schnell und einfach an einen flexiblen und günstigen Kredit gelangen können.

Kredit für Soldaten von deutschen Banken und Kreditinstituten

Zinsgünstige Soldatenkredite mit attraktiven Vorteilskonditionen können Bundeswehrsoldaten insbesondere bei deutschen Banken und gewerbsmäßigen Kreditinstituten erhalten. Während Berufssoldaten auch Kredite mit hoher Kreditsumme und sehr langer Laufzeit nahezu problemlos erhalten können, wird die Laufzeit eines Kredits für Zeitsoldaten normalerweise an seine Dienstzeit gekoppelt. Soldat auf Zeit kann man vier Jahre sein, oder sogar 25 Jahre. Solange der Tilgungsplan eine Rückzahlung des Gesamtkreditbetrages vor Beendigung der Dienstzeit vorsieht, sind Kredite für Zeitsoldaten kein Problem.

Wer als Soldat Kredit aufnehmen möchte, sollte natürlich die Voraussetzungen kennen, die erfüllt sein müssen, damit Banken in Deutschland einen Kredit bewilligen.

Voraussetzungen für die Bewilligung eines Kredits für Soldaten auf Zeit oder Berufssoldaten

  • Volljährigkeit (bei Soldaten sicher erfüllt)
  • Offizieller Wohnsitz in Deutschland
  • Deutsches Girokonto
  • Hohe Kreditwürdigkeit (bei Soldaten durch das gesicherte Einkommen gegeben)
  • Nachweis des Soldatenstatus (mittels Dienstbescheinigung der Bundeswehr möglich)
  • Gegebenenfalls Nachweis der Diensttauglichkeit durch ärztliches Attest

Des Weiteren sollten sich Zeitsoldaten oder Berufssoldaten mit den Prüfungskriterien auseinandergesetzt haben, die alle Banken und Kreditinstitute in Deutschland durchführen, um die Kreditwürdigkeit eines möglichen Kreditnehmers zu prüfen.

Prüfung der Einkommenssituation des kreditsuchenden Soldaten

Das wichtigste Kriterium bei der Kreditwürdigkeitsprüfung ist das Einkommen des jeweiligen Antragstellers. Je höher und gesicherter dieses ist, desto besser stehen die Chancen, an einen schnellen, flexiblen und günstigen Kredit zu kommen. Zeitsoldaten und Berufssoldaten genießen den Vorteil, dass sie eine sehr solide Einkommenssituation haben, da die deutsche Bundeswehr ihr offizieller Arbeitgeber ist. So können spezielle Kredite für Soldaten sogar mit äußerst attraktiven Beamtenkrediten und Beamtendarlehen mithalten!

Prüfung der SCHUFA-Daten

Weiterhin verzichtet keine Bank in Deutschland auf die Prüfung der SCHUFA-Daten eines Antragstellers. Die SCHUFA ist eine deutsche Wirtschaftsauskunftei, die zu jeder Person, die in Deutschland lebt, Daten sammelt, um hieraus einen SCHUFA-Score zu ermitteln. Je höher dieser SCHUFA-Score ausfällt, desto höher ist auch die Bonität des Antragstellers. Je niedriger, desto eher kommt es zu einer Kreditabsage.

Bei Zeitsoldaten und Berufssoldaten ist es teilweise so, dass Banken und Kreditinstitute über negative SCHUFA-Einträge hinwegsehen, da die Einkommenssituation des kreditsuchenden Bundeswehrsoldaten oft einfach gut genug ist, um trotzdem einen Kredit zu bewilligen. Bei zu starken Zweifeln an der Bonität kann es allerdings auch mal der Fall sein, dass ein Kredit für Soldaten eben nicht gewährt wird.

Sicherheiten zur Besicherung des Soldatenkredits

Auf keinen Fall unerwähnt bleiben sollten die Sicherheiten zur Besicherung eines Soldatenkredits, die von deutschen Banken und Kreditinstituten natürlich auch beim Kreditwürdigkeitsprüfungsverfahren geprüft werden. Kreditsicherheiten sorgen in aller Regel für günstigere Kreditzinsen und flexiblere Konditionen. Zum einen kann ein Soldatenkredit durch Personen zusätzlich besichert werden, zum anderen durch Sachen bzw. Vermögenswerte.

Personelle Besicherung durch Mitantragsteller

Eine personelle Besicherung des Soldatenkredits liegt beispielsweise vor, wenn es nicht nur einen Antragsteller gibt, sondern gleich zwei. Der Mitantragsteller haftet dann, genauso wie der eigentliche Antragsteller, für die Rückzahlung des Kredits oder Darlehens. Verfügt der Mitantragsteller über eine sehr hohe Bonität, ist es selbst mit negativen SCHUFA-Einträgen kein Problem mehr, als Hauptantragsteller an einen schnellen und günstigen Kredit für Soldaten zu gelangen.

Personelle Besicherung durch Bürgschaft

Die zweite Möglichkeit der personellen Besicherung eines Soldatenkredits ist die Bürgschaft. In diesem Fall springt der Bürge als Schuldner ein, sobald der Kreditnehmer nicht mehr in der Lage ist, den Kredit zu tilgen. Bürgschaften können meist auch unter Vorbehalt unterschrieben werden. Das bedeutet im Klartext, dass der Bürge erst in dem Moment einspringen muss, in dem alle Vermögenswerte des Kreditnehmers bereits zwangsvollstreckt worden sind.

Sachliche Kreditsicherheiten

Während personelle Besicherungen durch Personen erfolgen, erfolgen sachliche Besicherungen logischerweise durch „Sachen“. Zu den sachlichen Kreditsicherheiten gehören beispielsweise die Grundschuld oder die Hypothek. Hierbei wird der kreditgebenden Bank ein Grundpfandrecht an einem Haus, einem Grundstück oder einer Immobilie eingeräumt, das in Anspruch genommen werden kann, wenn die Raten des Kredits nicht mehr zurückgezahlt werden können. Sachliche Kreditsicherheiten, die einen Kredit vollumfänglich besichern, zählen zu den besten Mitteln, um an möglichst günstige Zinsen und möglichst flexible Konditionen zu gelangen!

Kredit für Soldaten ohne SCHUFA: Soldatenkredit aus der Schweiz

Neben deutschen Banken vergeben natürlich auch ausländische Banken und Kreditinstitute attraktive Kredite an deutsche Bundeswehrsoldaten. Der Vorteil von beispielsweise Schweizer oder Liechtensteiner Krediten gegenüber deutschen ist, dass hier die Prüfung der SCHUFA-Daten entfällt, da nur deutsche Banken Vertragspartner der SCHUFA sind.

Sollte ein Bundeswehrsoldat also explizit nach einem Kredit für Soldaten ohne SCHUFA suchen, kann er sich an Banken in Liechtenstein oder der Schweiz wenden. Ein Fall, warum ein Kredit für Soldaten ohne SCHUFA gewünscht sein könnte, könnte zum Beispiel sein, wenn der Kreditsuchende unbedingt einen Konsumentenkredit benötigt, allerdings weiterhin „mit weißer Weste“ in die Kreditverhandlungen für eine geplante Baufinanzierung gehen möchte.

Sollte er nun einen Konsumentenkredit bei einer deutschen Bank aufnehmen, erfolgt ein SCHUFA-Eintrag, der seine Verhandlungsposition für eine möglichst günstige Baufinanzierung schwächen könnte. Hier kann es von großem Vorteil sein, einen Kredit für Soldaten ohne SCHUFA zu beantragen, bei dem es keine SCHUFA-Abfrage gibt, aber auch, was noch wichtiger ist, keinen SCHUFA-Eintrag!

Natürlich könnte ein „Schweizer Kredit“ auch dann gefragt sein, wenn ein Zeitsoldat oder Berufssoldat tatsächlich einen derart schlechten SCHUFA-Wert hat, dass er einfach keinen Kredit in Deutschland erhält.

Kreditsicherheiten bei Soldatenkrediten ohne SCHUFA

Da Schweizer und Liechtensteiner Banken ähnlich ticken wie deutsche und nur, weil Sie keine SCHUFA-Abfrage tätigen, natürlich nicht auf eine gründliche Kreditwürdigkeitsprüfung komplett verzichten, können Zeitsoldaten und Berufssoldaten auch hier mit der Stellung von Kreditsicherheiten für günstigere Zinsen und flexiblere Sonderkonditionen sorgen. Wer als Soldat Kredit aufnehmen möchte, sollte eigentlich immer seine Besicherungsmöglichkeiten bestens kennen und selbstverständlich im richtigen Moment auch ins Spiel bringen!

Vorkosten bei Krediten ohne SCHUFA

Vorsicht ist geboten vor unseriösen Kreditvermittlern, die bei der Beantragung von Krediten ohne SCHUFA gern auch mal Vorkosten verlangen. Diese Vorkosten müssen selbst dann bezahlt werden, wenn es noch nicht einmal zu einem Vertragsabschluss kommt. Professionelle Schweizer oder Liechtensteiner Kreditvermittler verlangen in aller Regel keine Gebühren vorab und erstellen unverbindliche Angebote, um auf absolut seriösem Wege neue Interessenten zu gewinnen.

Kredit für Soldaten von Privat

Neben Banken und gewerblichen Kreditinstituten gibt es auch private Kreditgeber, die natürlich auch Bundeswehrsoldaten Geld leihen könnten. Zu den privaten Kreditgebern gehören einerseits Familienangehörige, Bekannte oder Freunde, die sich bereit erklären, einen Kredit von Privat auszustellen, andererseits unbekannte Geldgeber, die durch die Vergabe solcher Kredite Zinserträge erwirtschaften möchten.

Kredite und Darlehen von bekannten privaten Kreditgebern

Trotz der Tatsache, dass Zeitsoldaten und Berufssoldaten bei Banken in der Regel Kredite mit äußerst günstigen Zinsen und erfreulich guten Vorteilskonditionen erhalten können, ist der Kredit von Privat, der von einem Familienmitglied oder Bekannten gewährt wird, sicherlich der günstigste Kredit für Soldaten. Nicht selten kann man über den Weg sogar an ein zinsloses Darlehen gelangen. Aber Vorsicht: ist der Darlehensbetrag des zinslosen Darlehens so groß, dass er über dem Freibetrag liegt, der für Schenkungen gilt, könnte es sogar passieren, dass hier erst einmal Schenkungssteuer fällig wird!

Kredite für Soldaten von unbekannten privaten Kreditgebern

Nur im Extremfall für Berufssoldaten ggfs. interessant, ist der Kredit von Privat, der von unbekannten privaten Kreditgebern gewährt wird. Sollte ein Soldat, aus welchen Gründen auch immer, weder bei deutschen Banken noch bei ausländischen Kreditinstituten einen Kredit für Soldaten erhalten, hat er immer noch die Möglichkeit, über einschlägige Online-Plattformen unbekannte private Kreditgeber ausfindig zu machen.

Höhere Zinsen als bei herkömmlichen Bankkrediten

Wissen sollten Kreditsuchende, dass die Zinsen von diesen Krediten von Privat für gewöhnlich höher sind als die von herkömmlichen Bankkrediten. Dies liegt darin begründet, dass das Ausfallrisiko für den Kreditgeber bei dieser Spezialform oft sehr hoch ist, was durch höhere Zinsen und unflexiblere Konditionen ausgeglichen werden soll.

Vermittlungsgebühren für die Online-Plattformen

Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass bei den meisten Online-Plattformen, die unbekannte private Kreditgeber mit Kreditsuchenden zusammenbringen, auch Vermittlungsgebühren gezahlt werden müssen. Diese können den ohnehin schon nicht so günstigen Kredit von Privat noch einmal empfindlich verteuern.

Verwendungszwecke von Soldatenkrediten und Soldatendarlehen

Die Verwendungszwecke von Soldatenkrediten und Soldatendarlehen können sehr unterschiedlich sein. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Unterscheidung zwischen frei verfügbarem Kredit und zweckgebundenem Kredit.

Der herkömmliche Konsumentenkredit, der normalerweise in festen monatlichen Raten zurückgezahlt werden muss und deswegen auch als Ratenkredit bekannt ist, ist frei verfügbar und kann für alle möglichen Konsumgüter eingesetzt werden. Ein zweckgebundener Kredit hingegen darf nur für den Verwendungszweck verwendet werden, für den er auch vertraglich vorgesehen ist.

So darf ein Autokredit nur für den Erwerb eines Autos, ein Modernisierungskredit nur für die Modernisierung eines Hauses oder einer Wohnung und ein Darlehen, das der Baufinanzierung dienen soll, nur für die Errichtung eines Gebäudes oder den Kauf eines Grundstücks verwendet werden.

Minikredit oder Kleinkredit für Soldaten

Zu den frei verfügbaren Konsumentenkrediten gehört der Minikredit oder Kleinkredit für Soldaten. Dieser hat eine verhältnismäßig kleine Kreditsumme und damit auch kleine Raten und eine kurze Laufzeit. Wird ein Kleinkredit mit einer Kreditsumme von maximal 10.000 EUR bewilligt, wird er in der Regel auch sofort ausgezahlt. Aus dem Grund werden Kleinkredite für Soldaten auch Sofortkredite für Soldaten genannt.

Autokredit für Soldaten

Ein Autokredit für Soldaten hat als zweckgebundener Kredit den Vorteil, dass er oft niedrigere Zinsen hat als ein normaler Konsumentenkredit für Soldaten. Der Grund: das zu erwerbende Auto wird dem Kreditgeber als Kreditsicherheit gestellt.

Sollte es also zum Zahlungsausfall kommen, kann die Restschuld mit dem Erlös aus dem Verkauf des erst neulich erworbenen Autos beglichen werden. Wer also ein neues Auto finanzieren möchte, sollte sich tunlichst nach einem Autokredit umsehen. Wer einen oft teureren Konsumentenkredit aufnimmt, um damit ein Auto zu kaufen, macht einen Fehler!

Modernisierungskredit für Soldaten

Auch ein Modernisierungskredit hat in der Regel günstigere Zinsen als ein herkömmlicher Ratenkredit, darf allerdings nur für Sanierungs-, Renovierungs- oder Modernisierungsarbeiten an Haus, Wohnung oder Immobilie eingesetzt werden.

Baufinanzierung für Soldaten

Darlehen, die allein dem Zweck der Baufinanzierung unterliegen, sind natürlich auch nicht frei verfügbar, sondern nur für die Errichtung eines Gebäudes oder den Kauf eines Grundstücks verwendbar. Da insbesondere Berufssoldaten und Zeitsoldaten mit langer Dienstzeit über eine sehr hohe Bonität verfügen, haben sie gute Chancen, an eine ebenso flexible wie günstige Baufinanzierung für Soldaten zu gelangen.

Fazit von KREDIT 123 zum Thema Soldatenkredit und Soldatendarlehen

Soldaten auf Zeit, vor allem die, die eine lange Dienstzeit haben, und Berufssoldaten verfügen auf Grund ihres Status als Bundeswehrsoldaten über eine hohe Kreditwürdigkeit, weshalb sie in Bankfilialen und gewerblichen Kreditinstituten, egal ob inländisch oder ausländisch, gern gesehene Gäste sind. Auch das etwas höhere Berufs- bzw. Todesrisiko wirkt sich in der Regel nicht besonders nachteilig aus, vor allem dann nicht, wenn der kreditsuchende Soldat nachweisen kann, dass seine Einsatzorte als eher ungefährlich einzustufen sind.

Wer als Soldat Kredit aufnehmen möchte, kann sich entweder an inländische Banken oder ausländische Kreditinstitute wenden. Weiterhin können sich natürlich auch Bundeswehrsoldaten Geld von bekannten oder auch unbekannten privaten Geldgebern borgen. Bei Krediten von Privat, die, über einschlägige Online-Plattformen vermittelt, von unbekannten privaten Geldgebern stammen, sei allerdings darauf deutlich hingewiesen, dass die Zinslast of sehr hoch ist und darüber hinaus auch noch Vermittlungsgebühren an die vermittelnden Online-Plattformen gezahlt werden müssen. Nur in extremen Fällen könnten also solche Kredite eine noch akzeptable Lösung für einen kreditsuchenden Soldaten sein.

Der mit Sicherheit günstigste Kredit für Soldaten ist der Kredit, der von einem Verwandten oder Bekannten gewährt wird. Hier sind sogar zinslose Darlehen möglich. Allerdings sind auch herkömmliche Bankkredite für Soldaten oft überaus zinsgünstig, vor allem dann, wenn sie noch zusätzlich personell oder sachlich besichert werden können.

Schriftlicher Kreditvertrag als wichtige Grundlage

Ganz egal, von welchem Kreditinstitut oder Geldgeber der Soldatenkredit letztlich bewilligt wird: ein schriftlicher Kreditvertrag sollte immer und ohne Ausnahme geschlossen und von beiden Parteien, dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer, unterzeichnet werden. Es sollte einleuchten, dass alle Vertragsinhalte und Konditionen in beidseitigem Einvernehmen professionell und verständlich formuliert sein sollten.

Auch bei Krediten, die von Verwandten, Bekannten oder Freunden gewährt werden, sollte ein schriftlicher Kreditvertrag als wichtige Grundlage für die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien dienen. Ansonsten kann es eben zu Missverständnissen kommen, die sich, gerade interfamiliär, zu größeren Konflikten ausweiten könnten.

Vergleich verschiedener Soldatenkredite und Soldatendarlehen

Vor allem bei Soldatenkrediten und Soldatendarlehen ist es unerlässlich, Kreditangebote von verschiedenen Bankfilialen, gewerbsmäßigen Kreditinstituten und Kreditgebern einzuholen, um diese sehr genau miteinander vergleichen zu können. Beim Kreditvergleich sollte man sich nicht nur auf Kreditzinsen, Raten und Laufzeit fokussieren, sondern wirklich alle Konditionen genauer unter die Lupe nehmen. Soldaten haben gute Karten, neben günstigen Zinsen auch sehr attraktive Sonderkonditionen zu erhalten. So sollten Änderungen an Ratenhöhe und Laufzeit jederzeit gebührenfrei getätigt werden können. Dass auch Sondertilgungsmöglichkeiten vom entsprechenden Kreditgeber eingeräumt werden sollten, steht ebenfalls außer Frage!

Das Team von KREDIT 123 empfiehlt dringend, als Soldat auf Zeit oder Berufssoldat detaillierte Kreditvergleiche durchzuführen. Bundeswehrsoldaten haben nun mal einen derart hohen Status und eine derart hohe Kreditwürdigkeit, dass sie bei Kreditgebern zu den beliebtesten Zielgruppen gehören. So haben sie auch wirklich gute Chancen, Kredite mit äußerst günstigen Zinsen und flexiblen Top-Konditionen zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Kredit für Soldaten

Können Bundeswehrsoldaten günstige Kredite für Soldaten bekommen?

Ist ein Ratenkredit ohne SCHUFA für Berufssoldaten oder Zeitsoldaten möglich?

Was ist der Unterschied zwischen einem Darlehen für Soldaten und einem Kredit für Soldaten?