Reisekredit aufnehmen: zum günstigen Top-Zins Reise auf Raten finanzieren

Pärchen, das bei Sonnenuntergang am Strand küssend seine Reise genießt: Eine Traumreise kann durch Aufnahme eines Reisekredits auf Raten finanziert werden!
Traumreise auf Raten finanzieren mit Hilfe eines günstigen Reisekredits

Eine Fernreise soll etwas Besonderes sein, etwas, von dem man sein ganzes Leben lang zehren möchte. Da viele Reisende genau so denken, sind sie bereit, für ihre Reise etwas mehr Geld zu investieren, teilweise auch solches, das sie in diesem Moment noch gar nicht besitzen. So sind viele Verbraucher nicht abgeneigt, für ihre Traumreise einen Reisekredit aufzunehmen oder einen Veranstalter zu wählen, der eine Reisefinanzierung auf Raten anbietet. Was Reisende bei der Beantragung beachten sollten, legen wir im Folgenden gern dar.

Eine auf einem Reisekredit basierende Reisefinanzierung ist im Grunde ein Konsumkredit, der in festen monatlichen Raten zurückgezahlt wird und damit auch ein Ratenkredit ist. Die Zinsen sind damit identisch, allerdings auch höher als die eines zweckgebundenen Kredits. Bei einem zweckgebundenen Kredit, wie beispielsweise einem Autokredit, Motorradkredit oder LKW-Kredit, wird der zu erwerbende Kaufgegenstand zugleich auch per Sicherungsübereignung als Kreditsicherheit gestellt, wodurch das Ausfallrisiko des Kreditgebers und damit auch die Zinslast gesenkt werden können. Eine Reise hingegen kann selbstverständlich nicht zur Besicherung eines Kredits hergenommen werden.

Unser Video zum Thema: Reisefinanzierung und Reisekredit

Beantragung eines Reisekredits bei einem deutschen Kreditinstitut

Wer seine Reise auf Raten finanzieren möchte, benötigt einen Kredit, der von deutschen Banken und Kreditinstituten nur dann vergeben werden kann, wenn die Voraussetzungen für die Beantragung alle erfüllt sind. Auch wenn die Reisefinanzierung über einen Reiseveranstalter beantragt wird, wird der eigentliche Kredit von der Partnerbank desselben vergeben, nicht vom Reiseveranstalter selbst, da für die Kreditvergabe bestimmte Lizenzen nötig sind. Der Antragsteller muss also wissen, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um bei einer deutschen Bank einen Reisekredit beantragen zu können.

Liste der Voraussetzungen, um bei einem deutschen Kreditinstitut einen Reisekredit zu beantragen

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Girokonto bei einer deutschen Bank
  • Geregelte Einkommensverhältnisse
  • Bonität

Spezielle Unterlagen, die von Selbstständigen und Gewerbetreibenden eingereicht werden müssen

Beamte, Angestellte im Öffentlichen Dienst und Arbeitnehmer können mit Hilfe einer Kopie ihres Arbeitsvertrags und dem Vorlegen von Gehaltsabrechnungen und korrespondierenden Kontoauszügen ihre geregelten Einkommensverhältnisse sehr gut darlegen. Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende müssen hingegen spezielle Unterlagen einreichen, um der Bank oder dem Kreditinstitut ein besseres Bild über die entsprechende Einkommenssituation vermitteln zu können. Zu diesen Unterlagen gehören:

  • Steuerbescheide
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Bilanzen
  • Jahresabschlüsse
  • Belege für sonstige Einkünfte (Miet- und Zinseinnahmen, Kapitalerträge usw.)

Kreditwürdigkeitsprüfung deutscher Banken und Kreditinstitute

Kann der Antragsteller, der mit einem Reisekredit seine nächste Fernreise auf Raten finanzieren möchte, alle Voraussetzungen erfüllen, hat er noch keinen Anspruch auf die Vergabe eines Kredits. Bevor er einen Ratenkredit erhalten kann, benötigt er erst einmal einen positiven Bescheid, der besagt, dass seine Bonität zur Kreditaufnahme ausreicht. Kreditsuchende sollten sich also mit den Kriterien, die bei der Kreditwürdigkeitsprüfung deutscher Banken und Kreditinstitute untersucht werden, bestens auskennen, bevor sie in die Kreditverhandlungen gehen.

Ist das Einkommen ausreichend hoch und kann es auch als gesichert angesehen werden?

Ohne ausreichend hohes Einkommen bekommt kein Antragsteller einen Reisekredit. Aus dem Grund prüfen deutsche Banken und Kreditinstitute insbesondere die Einkommenssituation des potenziellen Kreditnehmers sehr genau. Je höher die Kreditsumme und die monatlichen Raten gewählt werden, desto höher und gesicherter sollte auch das Einkommen des Antragstellers sein. Sollte es aus Sicht des Kreditgebers nicht für die Rückzahlung der gewünschten Raten ausreichen, erhält der Kreditsuchende sicher keine Kreditzusage.

Bei Selbständigen, Freiberuflern, Existenzgründern und Gewerbetreibenden prüfen gewerbliche Kreditinstitute die Einkommenssituation besonders kritisch. Im Zweifel erteilen sie dann eher eine Kreditabsage, vor allem wenn der Antragsteller in den Kreditverhandlungen nicht in der Lage ist, den Kreditgeber von seiner Fähigkeit zu überzeugen, den Gesamtkreditbetrag auch tatsächlich zurückzuzahlen.

Lässt der SCHUFA-Score die Annahme einer hohen Kreditwürdigkeit zu?

Deutsche Banken prüfen nicht nur die Einkommensverhältnisse des Kreditsuchenden sehr genau, sondern auch dessen SCHUFA-Score und die entsprechenden Einträge. Sollte der Antragsteller über einen negativen SCHUFA-Eintrag verfügen, wird es für ihn sehr schwer, an einen günstigen Reisekredit zu kommen. Sollte der SCHUFA-Score hingegen ausreichen hoch sein, hat der Kreditgeber Grund zur Annahme, dass der potenzielle Kreditnehmer eine hohe Kreditwürdigkeit hat.

Eine schlechte SCHUFA ist oft maßgebend für eine Kreditabsage, selbst wenn der Antragsteller über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen verfügt. Aus dem Grund gibt es auch nicht wenige Verbraucher, die sich an ausländische Kreditinstitute wenden, um einen Reisekredit trotz negativer SCHUFA zu beantragen.

Ist der Antragsteller in der Lage, den Reisekredit zusätzlich zu besichern?

Ein Kriterium, das durchaus wichtig ist, von vielen Antragstellern allerdings nicht ausreichend berücksichtigt wird, ist die Möglichkeit, einen Reisekredit zusätzlich zu besichern. Deutsche Kreditinstitute prüfen nämlich nicht nur Einkommenssituation und SCHUFA-Score, sondern auch personelle und sachliche Kreditsicherheiten, die der Kreditnehmer stellen könnte. Zu den bekanntesten personellen Kreditsicherheiten gehören die Bürgschaft und die Beantragung des Reisekredits als Gemeinschaftskredits. Zu den bekanntesten Sachsicherheiten gehören die Hypothek und die Grundschuld.

Eintragung eines Bürgen

Bei einer personellen Kreditsicherheit wird der beantragte Reisekredit, wie der Begriff schon sagt, durch eine Person besichert. Wird nun ein Bürge eingetragen, mindert dieser das Ausfallrisiko des Kreditgebers, da er in dem Moment für die Rückzahlung der monatlichen Raten aufkommen würde, in dem der eigentliche Kreditnehmer hierzu nicht mehr in der Lage wäre. Die Eintragung einer Bürgschaft ist sehr effektiv, um an einen günstigen Reisekredit zu gelangen, weshalb jeder Antragsteller prüfen sollte, ob er eine Bürgen stellen könnte.

Beantragung des Reisekredits als Gemeinschaftskredit

Sehr effektiv ist auch die Beantragung des Reisekredits als Gemeinschaftskredit, da auch hier eine zweite Person hinzugenommen wird, um die Rückzahlung der monatlichen Tilgungsraten sicherzustellen. Im Gegensatz zur Bürgschaft wird bei dieser Variante ein Mitantragsteller, der von Anfang an in gleicher Weise wie der Hauptantragsteller für die Begleichung der Gesamtkreditkosten haftet.

Falls nun der erste Kreditnehmer keine geregelte Einkommenssituation haben und auch noch über einen schlechten SCHUFA-Score verfügen sollte, kann das Ruder durch die Hinzunahme eines zweiten Kreditnehmers herumgerissen werden, der über ein hohes Einkommen und einen hohen SCHUFA-Score verfügt.

Sollte der Gemeinschaftskredit von zwei einkommensstarken Kreditnehmern mit hoher Bonität beantragt werden, stehen die Chancen sehr gut, an eine besonders günstige Reisefinanzierung auf Raten zu kommen!

Hypothek, Grundschuld und Sicherungsübereignung

Neben den personellen Kreditsicherheiten können auch sachliche oder reale Kreditsicherheiten wahre Wunder bei der Beantragung eines Reisekredits wirken. Hier wird die Reisefinanzierung nicht durch Personen besichert, sondern durch „Sachen“ bzw. Vermögenswerte.

Sehr bekannte Sachsicherheiten sind die Hypothek, bei der dem Kreditgeber ein Grundpfandrecht an einer Immobilie gewährt wird, sowie die Grundschuld, bei der ein Grundstück finanziell belastet wird. Gängig ist darüber hinaus die so genannte Sicherungsübereignung, bei der das Eigentum eines Fahrzeugs zum Beispiel übertragen wird, nicht aber der Besitz.

Eher seltener sind heutzutage Verpfändungen, bei der wertvolle „Sachen“ wie Schmuckstücke, antike Möbel oder Kunstwerke als Pfand eingesetzt werden. Das eine oder andere Kreditinstitut mag diese Art der Besicherung allerdings weiterhin akzeptieren.

Reisekredit: Infografik mit den Schritten Kreditgespräch, Bonitätsprüfung, Kreditentscheidung und Auszahlung

Reisekredit ohne SCHUFA: Reise finanzieren trotz negativer SCHUFA

Nicht wenige Antragsteller erhalten nach der Kreditwürdigkeitsprüfung keinen positiven Bescheid von der Bank, weil ihr SCHUFA-Score zu schlecht oder der Grund der Kreditabsage in einem negativen SCHUFA-Eintrag zu sehen ist. Eine Lösung aus dieser misslichen Lage könnte die Beantragung eines SCHUFA-freien Reisekredits im europäischen Ausland sein. Denn im Gegensatz zu deutschen Kreditinstituten sind Geldhäuser im Ausland nicht verpflichtet, eine SCHUFA-Abfrage zu tätigen, weil sie schlicht und ergreifend keine Vertragspartner der deutschen Wirtschaftsauskunftei sind.

Da Schweizer Kreditinstitute einst mit der Vergabe von SCHUFA-freien Krediten begonnen haben, sind diese auch als „Schweizer Kredite“ regelrecht in die Geschichte eingegangen. So werden selbst Reisekredite ohne SCHUFA, die aus Liechtenstein, Luxemburg oder Polen stammen, ebenfalls als „Schweizer Kredite“ bezeichnet.

Kreditwürdigkeitsprüfung ohne SCHUFA

Bei der Kreditwürdigkeitsprüfung ausländischer Banken wird keine SCHUFA-Abfrage durchgeführt. Das bedeutet allerdings nicht, dass komplett auf eine Bonitätsprüfung verzichtet wird. Ganz im Gegenteil! Auch Kreditinstitute in der Schweiz, in Liechtenstein oder in anderen europäischen Ländern möchten natürlich sicherstellen, dass sie ihr Geld zuzüglich Zinsen zurückerhalten werden. Ohne ausreichend hohes Einkommen wird also auch im Ausland kein SCHUFA-freier Reisekredit bewilligt!

Entrichtung von Vorkosten

Im Zusammenhang mit „Schweizern Krediten“ ist zu sagen, dass es leider auch unseriöse Anbieter und Kredithaie gibt, die die Entrichtung von Vorkosten verlangen, bevor es überhaupt zu einer Kreditzusage gekommen ist. Hier ist auf jeden Fall Vorsicht geboten! Hinter Angeboten, bei denen erst einmal Vorkosten zu zahlen sind, stecken oft betrügerische Geschäftspraktiken.

Reisekredit von Privat

Eine weitere Möglichkeit, einen Reisekredit aufzunehmen, ist die Beantragung eines Kredits von Privat. Dieser kann entweder aus dem eigenen Bekanntenkreis stammen, oder von einem unbekannten privaten Geldgeber, der über ein spezielles Online-Portal vermittelt worden ist, vergeben werden.

Reisekredit von einem bekannten privaten Geldgeber

Sollte sich im eigenen Bekanntenkreis jemanden finden lassen, der sich bereit erklärt, einen Reisekredit zu gewähren, kann sich der Kreditnehmer durchaus glücklich schätzen. Denn oft sind bei dieser Art erfreulich zinsgünstige Reisekredite, wenn nicht gar zinslose Darlehen möglich.

Achten sollte man allerdings darauf, dass auch beim Kredit von einem bekannten Geldgeber ein fairer, transparenter und professioneller Kreditvertrag aufgesetzt wird, um Missverständnisse von Anfang an zu beseitigen. Es wäre nicht gerade schön, sich innerhalb der Familie wegen finanziellen Geschichten in die Haare zu bekommen!

Reisekredit von einem unbekannten privaten Geldgeber

Über den Reisekredit, der von einem unbekannten privaten Geldgeber vergeben wird, ist zu sagen, dass dieser in der Regel relativ hohe Zinsen hat. Herkömmliche Ratenkredite, von deutschen Banken ausgestellt, sind hier generell günstiger.

Der Grund hierfür ist einerseits darin zu finden, dass unbekannte private Geldgeber durch hohe Zinssätze mögliche Zahlungsausfälle kompensieren möchten. Andererseits verlangen die Online-Portale, die Kreditnehmer und private Kreditgeber zusammenbringen möchten, im Erfolgsfall die Zahlung von Vermittlungsgebühren, die den effektiven Jahreszins des Reisekredits noch weiter in die Höhe treiben.

Fazit zum Thema Reisekredit und Reisefinanzierung

Eine Fernreise mit Hilfe eines Reisekredits finanzieren? Was früher eher unüblich war, liegt heute immer mehr im Trend. So können Verbraucher heute nicht nur Konsumkredite von Banken erhalten, um ihre Traumreise zu finanzieren, sondern auch Reisefinanzierungen direkt über ausgewählte Reiseveranstalter beantragen.

Wird ein Reisekredit bei einem gewerblichen Geldinstitut in Deutschland beantragt, sind ein geregeltes Einkommen sowie eine ausreichend hohe Kreditwürdigkeit Grundvoraussetzung, um eine Kreditzusage erhalten zu können. Sollte der Antragsteller keine gute SCHUFA und damit keine hohe Kreditwürdigkeit haben, wird es für ihn schwieriger, im Inland einen günstigen Reisekredit zu bekommen. Er hat allerdings die Möglichkeit, sich an ausländische Kreditinstitute zu wenden, die einen Reisekredit ohne SCHUFA bzw. einen Reisekredit trotz SCHUFA vergeben.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, einen Kredit von Privat zu erhalten. Hier ist zu unterscheiden zwischen Krediten von bekannten Geldgebern und solchen, die von unbekannten privaten Investoren stammen. Während die erste Variante überaus zinsgünstig sein kann, ist die zweite als eher teuer einzustufen.

Professioneller Kreditvertrag als Grundlage für die Reisefinanzierung

Egal, bei wem der Reisekredit letzten Endes beantragt wird: Ein professioneller Kreditvertrag, der alle Details transparent regelt und von beiden Parteien unterschrieben wird, sollte stets die Grundlage einer Reisefinanzierung sein. Auch wenn der Reisekredit von einer bekannten Person stammt, sollte darauf geachtet werden, dass es einen detaillierten schriftlichen Kreditvertrag gibt, um Missverständnisse im Vorfeld auszuschließen.

Nutzung eines Reisekreditrechners und ausführlicher Kreditvergleich

Zu guter Letzt sei darauf hingewiesen, dass durch die Nutzung eines Reisekreditrechners und mit Hilfe eines ausführlichen Kreditvergleichs sehr viel Geld gespart werden kann. Je gründlicher man die wichtigsten Konditionen verschiedener Angebote miteinander vergleicht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, den flexibelsten und günstigsten Reisekredite zu finden. Wer in Zeiten des Internets keinen detaillierten Kreditvergleich macht, macht einen Fehler, der einem teuer zu stehen kommen kann!