18000 Euro Kredit: flexibles und günstiges Darlehen iHv 18000 Euro online beantragen

Sie haben monatliche Kreditkosten und Ihr Dispositionskredit ist bereits vollkommen ausgereizt, weshalb Sie unbedingt eine Umschuldung vornehmen möchten? Benötigen Sie einen günstigen 18000 Euro Kredit, um ein neues Auto zu erwerben oder Ihr Haus zu modernisieren? Oder sind Sie auf der Suche nach einem Konsumkredit zur freien Verwendung?

Machen Sie jetzt gleich einen unverbindlichen, kostenlosen und SCHUFA-neutralen Kreditvergleich, um ein flexibles und günstiges 18000 Euro Darlehen ausfindig zu machen!

Vergleichen Sie jetzt verschiedene 18000 Euro Kreditangebote!

Vor einigen Jahren, als es das Internet noch nicht gab, war es noch üblich, zu seiner Hausbank zu gehen, um dort einen Kredit iHv 18000 Euro zu beantragen. Heute hingegen gibt es wesentlich mehr Anbieter, die ein Darlehen in dieser Höhe bereitstellen. Neben den klassischen Filialbanken und Sparkassen möchten heutzutage auch zahlreiche Spezial-, Online- und Direktbanken mit der Vergabe von fairen Krediten Zinserträge erwirtschaften. Und da der Wettbewerb sehr groß ist, ist es umso wichtiger, einen detaillierten Kreditvergleich zu machen, um das jeweils beste Kreditangebot schnell und einfach entdecken zu können.

18000 Euro Kredit = 18000 Euro Darlehen

Wenn die Kreditsumme eines Kredits über der Marke von 10.000 Euro liegt, spricht man nicht mehr von einem Kleinkredit, sondern von einem Darlehen. Ein Darlehen ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass seine Darlehenssumme hoch ist und die Laufzeit deswegen mehr als vier Jahre beträgt. Dies ist beim 18000 Euro Kredit in den meisten Fällen gegeben. Im Folgenden sind die Begriffe 18000 Euro Kredit und 18000 Euro Darlehen also gleichbedeutend.

Beantragung eines Darlehens iHv 18000 Euro bei einem Kreditinstitut in Deutschland

Wer sich dazu entschlossen hat, ein 18000 Euro Darlehen bei einem gewerbsmäßigen Kreditinstitut in Deutschland aufzunehmen, sollte sich zunächst einmal mit den Grundvoraussetzungen auskennen, die er zu erfüllen hat, um sich als potenzieller Kreditnehmer zu qualifizieren. Der Antragsteller…

  • …ist volljährig und uneingeschränkt geschäftsfähig.
  • …hat seinen offiziellen Wohnsitz in Deutschland.
  • …ist in Besitz eines Girokontos bei einer deutschen Bank.
  • …hat eine positive SCHUFA und gilt deswegen als zuverlässig und zahlungswillig.
  • …verfügt über ein geregeltes Einkommen, das hoch genug ist, um ein 18000 Euro Darlehen aufzunehmen.

Eine wichtige Voraussetzung ist also der Nachweis eines geregelten Einkommens. Beamte, Angestellte im Öffentlichen Dienst und Arbeitnehmer, die bereits aus der Probezeit sind, können diesen Nachweis mit Hilfe von Lohnabrechnungen, Kontoauszügen und ihrem jeweiligen (unbefristeten) Arbeitsvertrag erbringen. Für Unternehmer, Existenzgründer, Selbstständige und Gewerbetreibende hingegen ist es keine einfache Aufgabe, den jeweiligen Kreditgeber von einer geregelten Einkommenssituation zu überzeugen. Sie haben andere und in vielen Fällen mehr Unterlagen vorzulegen, um den geforderten Einkommensnachweis zu erbringen.

Unterlagen zum Nachweis eines geregelten Einkommens bei selbstständig Tätigen

  • Bilanzen
  • Jahresabschlüsse
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA)
  • Einkommensteuerbescheide
  • Belege für sonstige Einkünfte

Bonitätsprüfung deutscher Kreditinstitute

Die Voraussetzungen für die Aufnahme eines Darlehens bei einem gewerbsmäßigen Kreditinstitut in Deutschland zu kennen, ist die eine Sache. Die andere Sache ist, zu wissen, welche Kriterien bei der Bonitätsprüfung von deutschen Geldhäusern im Besonderen untersucht werden.

Einkommen

Das wichtigste Kriterium der Bonitätsprüfung ist das Einkommen des Antragstellers. Hier ist die Beantwortung der Frage entscheidend, ob sich derselbe den beantragten Kredit auch leisten kann. Liegen die monatlichen Raten des 18000 Euro Kredits in einer Höhe, die der potenzielle Kreditnehmer dank seines geregelten Einkommens auch tatsächlich finanziell stemmen kann, kann der Kreditgeber hinter dem Kriterium „Einkommen“ einen Haken setzen.

Um sich einen Kredit leisten zu können, ist grundsätzlich die Wahl der richtigen Laufzeit wichtig. Denn je länger die Laufzeit ist, desto geringer fällt auch die monatliche Rate aus. Bedenken Sie allerdings, dass auch die Kreditkosten bei höherer Laufzeit nach oben schnellen! Nutzen Sie also in dem Kontext unbedingt einen professionellen Kreditrechner, um sich auch einen Überblick über die tatsächlichen Kosten je Laufzeit verschaffen zu können!

SCHUFA-Score

Neben der Einkommenssituation untersuchen gewerbsmäßige Kreditinstitute in Deutschland vor allem auch die SCHUFA-Daten und den SCHUFA-Score des Antragstellers mit Argusaugen. Liegt kein negativer Eintrag vor und ist der SCHUFA-Score hoch, kann der Kreditgeber davon ausgehen, dass der potenzielle Kreditnehmer eine zuverlässige Person ist, die pünktlich und fristgerecht fällige Rechnungen bezahlt. Bei Vorliegen eines negativen SCHUFA-Eintrags stehen deutsche Banken der Vergabe eines 18000 Euro Darlehen allerdings äußert kritisch gegenüber.

Heißer Tipp: Bevor Sie ein Darlehen iHv 18000 Euro beantragen, sollten Sie sicherstellen, dass alle Daten über Sie bei der SCHUFA korrekt sind. Machen Sie hierbei Gebrauch von der SCHUFA-Auskunft, die Sie einmal im Jahr kostenlos für sich beantragen können! Sollte es falsche oder veraltete SCHUFA-Einträge geben, lassen Sie diese bitte unverzüglich löschen! Denn dies kann dabei helfen, Ihren SCHUFA-Score zu verbessern. Und ein höherer SCHUFA-Score lässt Ihre Bonität steigen!

Kreditsicherheiten

Kreditsicherheiten sind ein weiterer Untersuchungsgegenstand, der bei der Bonitätsprüfung deutscher Banken und Kreditinstitute unter die Lupe genommen wird. Und bitte: Seien Sie sich unbedingt dessen bewusst, dass Kreditsicherheiten sehr gute und effektive Mittel sein können, um einen günstigen 18000 Euro Kredit erhalten zu können! Selbst Kreditsuchende mit geringerer Bonität können mit der Stellung von geeigneten Sicherheiten das Ruder sprichwörtlich noch einmal herumreißen!

Zwei Arten von Kreditsicherheiten können vom Kreditnehmer gestellt werden: personelle und sachliche. Während bei der ersten Art der 18000 Euro Kredit durch Personen zusätzlich besichert wird, erfolgt die Absicherung des Darlehens bei der zweiten Art durch die „Beleihung“ von Immobilien, Grundstücken oder Fahrzeugen.

Personelle Kreditsicherheiten zur Besicherung des 18000 Euro Kredits

Wer seinen 18000 Euro Kredit personell besichern möchte, kann entweder eine Bürgschaft eintragen lassen oder einen zweiten Kreditnehmer hinzufügen. Beide Varianten sind bei deutschen Kreditinstituten grundsätzlich gern gesehen, vor allem wenn dadurch das Gesamteinkommen und die Gesamtbonität spürbar steigen.

Während bei der Bürgschaft die Haftung für die Rückzahlung der Kreditraten erst dann auf den Bürgen übergeht, wenn der Kreditnehmer den Kredit nicht mehr tilgen kann, haftet der zweite Kreditnehmer schon ab dem ersten Monat in gleicher Weise wie der Hauptkreditnehmer.

Realsicherheiten zur Besicherung des 18000 Euro Kredits

Zu den sachlichen Kreditsicherheiten, die auch Realsicherheiten genannt werden, gehören die Eintragung ins Grundbuch (Grundschuld), die Aufnahme einer Hypothek und die Sicherungsübereignung. Bei den ersten beiden Realsicherheiten werden Immobilien und/oder Grundstücke finanziell belastet, um den Kredit iHv 18000 Euro zu besichern. Bei der letztgenannten Kreditsicherheit wird per Sicherungsübereignung ein Kfz als Realsicherheit gestellt.

Wichtiger Hinweis: Da zweckgebundene Kredite grundsätzlich zinsgünstiger sind als herkömmliche Ratenkredite zur freien Verwendung, sollten Sie unbedingt beim Kreditantrag den genauen Verwendungszweck angeben, sofern Sie beispielsweise einen Neuwagen kaufen möchten! Bei einem Autokredit kann das neu zu erwerbende Fahrzeug als Realsicherheit gestellt werden, was in aller Regel auch getan wird, um das Ausfallrisiko des Kreditgebers und damit auch die Zinslast zu reduzieren!

18000 Euro Kredit ohne SCHUFA

Sie haben einen negativen SCHUFA-Eintrag und sind der Meinung, dass es für Sie das Beste wäre, im europäischen Ausland nach einem 18000 Euro Kredit ohne SCHUFA zu fahnden? Grundsätzlich können Sie dies ja tun. Allerdings sollten Sie bedenken, dass ein solcher Kredit als überaus kostenintensiv gilt, sofern er in dieser Höhe überhaupt bereitgestellt wird.

Kredite ohne SCHUFA werden heutzutage vor allem von Liechtensteiner oder Luxemburger Kreditinstituten vergeben, allerdings eher als Kleinkredite und nicht als Darlehen. Früher gab es auch einige Schweizer Kreditinstitute, die SCHUFA-freie Kredite an deutsche BürgerInnen vergeben haben, weshalb auch der Begriff „Schweizer Kredit“ entstanden ist. Dies ist aus rechtlichen Gründen allerdings heute nicht mehr der Fall.

Unsere Empfehlung: Bevor Sie einen „Schweizer Kredit“ im europäischen Ausland beantragen, sollten Sie absolut sicher sein, dass Sie keine personellen und/oder sachlichen Kreditsicherheiten stellen können, um in Deutschland einen günstigen 18000 Euro Kredit zu erhalten. Der Kredit ohne SCHUFA ist eher als letzter Strohhalm zu betrachten, an den Sie sich im absoluten Notfall klammern könnten. Mehr als eine „ultima ratio“ (letzte Lösung) ist er allerdings nicht!

Bonitätsprüfung ohne Abfrage der SCHUFA-Daten

Der Vorteil des SCHUFA-freien Kredits mag der Wegfall der Abfrage der SCHUFA-Daten des Antragstellers sein. Dass allerdings überhaupt keine Bonitätsprüfung stattfindet, ist eine Mär. Auch ausländische Kreditinstitute möchten natürlich sicherstellen, dass die von ihnen vergebenen Kredite auch wieder zurückgezahlt werden können. Ein ausreichend hohes, geregeltes Einkommen ist also auch beim „Schweizer Kredit“ eine absolute Notwendigkeit!

Vorkostenbetrug beim 18000 Euro Kredit ohne SCHUFA

Achtung: Sollten Sie bei der Beantragung eines SCHUFA-freien Kredits auf Vorkosten oder sofort zu entrichtende Vorabgebühren stoßen, sollten Sie aus unserer Sicht unbedingt die Finger von dem jeweiligen Angebot lassen! Seriöse Kreditvermittler und professionelle Finanzdienstleister verlangen generell keine Gebühren vor der tatsächlichen Bewilligung eines beantragten Kredits! Seien Sie hier also bitte vorsichtig!

18000 Euro Kredit von Privat

Ein Kredit von Privat ist ein Kredit, der nicht von einem gewerbsmäßigen Geldinstitut bereitgestellt wird, sondern von einer Privatperson. Solche Kredite können einerseits von Familienmitgliedern, Verwandten oder Freunden stammen, andererseits von unbekannten privaten Investoren, die beispielsweise über einschlägige Online-Vermittlungsportale ausfindig gemacht werden können.

Darlehen iHv 18000 Euro von einem bekannten privaten Kreditgeber

„Jackpot!“ kann sicherlich der Kreditnehmer ausrufen, der von einem bekannten privaten Kreditgeber ein äußerst zinsgünstiges oder sogar zinsloses Darlehen iHv 18000 Euro erhalten kann. Aber aufgepasst: Bei einer derartigen Darlehensvergabe ist sicherzustellen, dass das Darlehen vom Finanzamt nicht als Schenkung eingestuft werden kann. Denn sollte dies so sein und liegt die Darlehenssumme über dem Schenkungssteuerfreibetrag, hat der Kreditnehmer Schenkungssteuern zu zahlen!

18000 Euro Kredit von einem unbekannten privaten Kreditgeber

Der Vollständigkeit halber sei noch diese besondere Kreditart erwähnt. Der Kredit, der von einem unbekannten privaten Kreditgeber bereitgestellt wird, gilt allerdings als überaus kostenintensiv. Das liegt u.a. auch daran, dass Nutzungsgebühren zu entrichten sind, sofern für das Ausfindigmachen des privaten Investors ein Online-Vermittlungsportal genutzt wurde.

Unser Fazit zum 18000 Euro Kredit / 18000 Euro Darlehen

Junger Mann am Tisch sitzend, Laptop, Tasse Kaffee und Smartphone: Wer 18000 Euro benötigt, kann ganz bequem online einen 18000 Euro Kredit beantragen.
Beantragen Sie ganz bequem von Zuhause aus einen 18000 Euro Kredit!

Wer jetzt keine reichen Verwandten oder Bekannten hat, die einem ohne Weiteres ein zinsloses oder zinsgünstiges Darlehen in Höhe von 18000 Euro bereitstellen können, sollte seinen Wunschkredit bei einem professionellen deutschen Kreditinstitut beantragen. Die Kreditzinsen in Deutschland sind bei ausreichend hoher Bonität überaus fair und günstig.

Vor der Beantragung eines Kredits ist es äußerst empfehlenswert, zu prüfen, ob personelle und/oder sachliche Kreditsicherheiten gestellt werden können, um die eigene Bonität zu erhöhen. Denn grundsätzlich gilt: Je höher die Bonität des Antragstellers, desto günstigere Kreditzinsen und flexiblere Konditionen sind möglich! So gilt das gerade Gesagte nicht nur für Kreditnehmer mit eher geringer Bonität, sondern auch für solche, die bereits über eine hohe Kreditwürdigkeit verfügen.

Schriftlicher Kreditvertrag als wichtige Grundlage

Bei welchem Kreditgeber auch immer der 18000 Euro Kredit am Ende beantragt wird: Ein professioneller schriftlicher Kreditvertrag ist für ein jedes Kreditgeschäft eine wichtige Grundlage! Denn nur wenn die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien eindeutig, fair und in beidseitigem Einvernehmen geregelt sind, sind Missverständnisse, Ungereimtheiten und auch Betrügereien von vorneherein ausgeschlossen.

Vergleich verschiedener Kreditangebote

Kreditsuchende, die einen günstigen 18000 Euro Kredit aufnehmen möchten, sollten es unter keinen Umständen versäumen, einen ausführlichen Vergleich verschiedener Kreditangebote zu tätigen. Nur wer professionelle Online-Tools und akkurate Kreditrechner verwendet, kann am Ende den besten und günstigsten 18000 Euro Kredit finden!